“Saul”-Oratorium: Konzerte mit israelischen Musikern

STUTTGART (inn) - Die Dirigentin Monica Meira Vasques führt mit ihrem Orchester ab dem 29. Oktober vier Mal das "Saul"-Oratorium in mehreren süddeutschen Städten auf. In Israel hatte sie im September bereits drei Konzerte gegeben. Beteiligt sind auch israelische Musiker.

Das Werk des Komponisten Georg Friedrich Händel hatte Vasques in der Jerusalemer Erlöserkirche, im Kibbutz Kfar Blum und in der Oase Ein Gedi aufgeführt. Rund 60 Musiker aus Israel, Brasilien und Deutschland haben dabei mitgewirkt. Dasselbe Ensemble soll auch bei den Konzerten in Süddeutschland auftreten. Die erste Aufführung soll am 29. Oktober in Stuttgart sein. Weitere Konzerte folgen am 30. Oktober in Schwäbisch Gmünd, am 31. Oktober in Eppingen und am 1. November in Ludwigsburg.

Die Musikerin war bereits mehrere Male in Israel. Auch als Dirigentin hat sie dort schon drei Werke aufgeführt: “Der Messias” von Händel, “Elias” von Felix Mendelssohn-Bartholdy und das “Requiem” von Gabriel Fauré.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen