Saudisches Institut ehrt israelische Hochschule

Ein saudisches Institut hat die Hebräische Universität Jerusalem zur besten im Mittleren Osten erklärt. Weitere israelische Hochschulen erhielten gute Platzierungen.
Die Hebräische Universität in Jerusalem findet Anerkennung in Saudi-Arabien
Die Hebräische Universität in Jerusalem findet Anerkennung in Saudi-Arabien
DSCHIDDA (inn) – Die Hebräische Universität in Jerusalem ist die beste Universität im Mittleren Osten. Das hat das „Zentrum für Weltranglisten der Universitäten“ (CWUR) mit Sitz in Saudi-Arabien erklärt. Außerdem wählte es die Universität auf den 26. Platz von weltweit über 25.000 Universitäten. Zwei weitere israelische Hochschulen sind unter den Top 100, das Weizmann-Institut in Rehovot und die Universität Tel Aviv. Im Bereich Qualität der Bildung belegt die Hebräische Universität Platz 16 und bei den Fakultäten den 15. Platz. Die Top Ten sind von amerikanischen und britischen Hochschulen besetzt, den ersten Platz nimmt Harvard in Boston im US-Bundesstaat Massachussetts ein. Die auf der deutschen Rangliste an erster Stelle stehende Ludwig-Maximilian-Universität in München liegt in der Weltrangliste auf dem 76. Platz. Das Nachrichtenportal „Arutz Scheva“ berichtet außerdem, dass in den vergangenen Wochen auch sechs israelische Institute unter den Top 200 auf der asiatischen Rangliste waren. Diese veröffentlichte das Institut für Universitätsweltranglisten „Times Higher Education“ mit Sitz in London. Zwei israelische Hochschulen schafften es in die Top 20, die Hebräische Universität in Jerusalem auf Platz 17 und die Universität Tel Aviv auf Platz 20. (ukn)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen