SARS-Kontrollen für Fluggäste

JERUSALEM (inn) – Ab sofort werden alle Reisenden aus Ländern, in denen die Lungenkrankheit SARS grassiert, direkt nach ihrer Landung auf dem Ben-Gurion-Flughafen ärztlich untersucht. Betroffen sind derzeit Flugzeuge, die in China, Hongkong, Vietnam, Singapur oder Kanada gestartet sind.

Wie die Tageszeitung “Yediot Ahronot” berichtet, sollen Mitarbeiter des israelischen Gesundheitsministeriums die Körpertemperatur der Passagiere messen, während sie mit Bussen zum Terminal vier fahren. Wenn sie über 38 Grad Celsius beträgt, wird der betroffene Fluggast auf einer isolierten Station in einem Krankenhaus weiter untersucht.

Am Dienstagabend wird die Methode bei einem Direktflug aus der kanadischen Stadt Toronto zum ersten Mal angewandt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen