Sarit Hadad: “Ich habe in Frankfurt Freunde getroffen”

FRANKFURT (inn) – Nicht nur in Israel hat sie ihre Anhänger: Sarit Hadad, die israelische Teilnehmerin am europäischen Gesang-Grand-Prix in Tallinn, sorgte bei ihrem Konzert am Samstagabend auch in Frankfurt am Main für Stimmung. Daß sich der Auftritt wegen der scharfen Sicherheitskontrollen um eine Dreiviertelstunde verzögerte, tat der Begeisterung keinen Abbruch.

Viele Israelis jeden Alters, aber auch Deutsche kamen nach Frankfurt, um die derzeit populärste Sängerin Israels live zu erleben. Die 23jährige begeisterte ihre Anhänger nicht nur mit ihrem Gesang, sondern auch mit einer Einlage auf der Darbuka (Handtrommel). Viele sangen die hebräischen Texte ihrer Lieder mit. Zuschauer schwenkten israelische Flaggen, vor allem bei dem Lied “Shalom, Chaver” (Hallo, Freund), das an den vor sieben Jahren ermordeten israelischen Premier Yitzhak Rabin erinnert.

“Ich habe den Abend sehr genossen”, faßte die israelische Sängerin am Ende ihre Eindrücke von dem Auftritt in Deutschland zusammen. “Ihr wart klasse. Ich werde in Israel erzählen, daß ich in Frankfurt Freunde getroffen habe.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen