Samsung setzt bei Cybersicherheit in selbstfahrenden Autos auf Israel

Die südkoreanische Firma Samsung eröffnet in Israel ein Cybersicherheits-Zentrum. Dabei kooperiert der Technik-Gigant unter anderem mit der Ben-Gurion-Universität des Negev und der Deutschen Telekom. Das Zentrum dient vor allem der Entwicklung von Cybersicherheits-Programmen für selbstfahrende Autos. „Die Zusammenarbeit bringt führende Kräfte aus dem Sektor der Cybersicherheit in dem auf diesem Sektor führenden Land zusammen“, sagte Projektleiter Saar Dickman.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen