Särge aus Gaza-Siedlung werden auf Ölberg bestattet

NEVEH DEKALIM (inn) – Die Gräber der geräumten Siedlung Neveh Dekalim im Gazastreifen werden nach Jerusalem verlegt. Darauf verständigten sich die betroffenen Familien mit der israelischen Regierung.

Auf dem Ölberg sollen die Särge ein zweites Mal beigesetzt werden. Die Armee bringt sie bis zum Kissufim-Grenzübergang. Danach sind die Familien dafür verantwortlich. Dies gilt nicht für die drei Särge von israelischen Soldaten, die militärisch bestattet wurden. Einem Bericht der Tageszeitung “Jediot Aharonot” zufolge soll die zweite Beisetzung bis spätestens Sonntag abgeschlossen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen