Russland hält Hamas und Hisbollah nicht für terroristisch

Russland betrachtet die islamistische Hamas und die Hisbollah nicht als terroristische Organisationen. Das hat der russische Botschafter für Israel Alexander Schein in einem Interview mit dem russischsprachigen TV-Sender „Kanal 9“ gesagt. Grund dafür sei, dass die islamistischen Gruppen noch keine Angriffe auf russischem Territorium oder gegen russische Interessen verübt hätten, wie israelisch-amerikanische „Medienforschungsinstitut des Nahen Ostens“ (MEMRI) berichtet. Schein gestand ein, dass die Hamas und die Hisbollah zwar radikale Organisationen, aber nach russischem Recht keine Terrorgruppen seien.

Von: lms

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen