Rund 200 Millionen Dollar Unterstützung für PA

RAMALLAH (inn) – Die Hamas-Regierung kann eine finanzielle Hilfe im Wert von etwa 200 Millionen Dollar erwarten. Nachdem die EU und die USA ihre Unterstützung für die Hamas einstellen wollen, erklärten sich Russland und einige arabische Staaten bereit, Gelder an die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) zu spenden.

Wie die russische Zeitung “Izvestya” am Dienstag berichtete, traf sich ein Beamter des russischen Außenministeriums mit dem Finanzminister der PA, Omar Abad al-Rasek. Das Treffen ergab, dass Russland der PA Gelder in Höhe von 10 Millionen Dollar überweisen wolle.

Auch der saudische Außenminister Prinz Saud al-Faisal und der palästinensische Außenminister Mahmud Sahar trafen sich, um über die finanzielle Krise der PA zu beraten. Saudi-Arabien möchte die PA mit 92 Millionen Dollar unterstützen. Die beiden Politiker diskutierten zudem Wege, wie die Hamas-Regierung aus der internationalen Isolation herausfinden könne.

Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” berichtet, erklärten sich der Iran und Katar bereit, der Hamas jeweils 50 Millionen Dollar zu überweisen.

Die Hamas hat Schwierigkeiten, die Gehälter von mehr als 140.000 Bediensteten zu zahlen. Die Märzgehälter stehen noch aus. Im Gazastreifen drohten Polizisten, aus Protest gegen das Ausbleiben ihrer Gehälter, Regierungsgebäude anzugreifen. In der vergangenen Woche hatten Dutzende Polizisten öffentliche Gebäude im Gazastreifen besetzt.

Die USA und die EU wollen die finanzielle Hilfe für die Hamas-Regierung einstellen, weil die Terror-Organisation Anschläge in Israel unterstützt und das Existenzrecht Israels nicht anerkennt.

Der Sprecher des Weißen Hauses, Sean McCormack, weiß um die “humanitären Bedürfnisse der palästinensischen Bevölkerung”. Jedoch betonte er, dass die Hilfe in “Bahnen gelenkt werden” und damit “nicht die Hamas-Regierung unterstützt” werden sollte. Die USA wollen weiterhin humanitäre Projekte in den palästinensischen Autonomiegebieten fördern. Laut “Jerusalem Post” stellen die USA dafür etwa 600 Millionen Dollar zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen