Ruhe dank Armeekontrolle in Judäa und Samaria – aber Ärger in Gaza

GAZA (inn) – Während in Samaria und Judäa Israels Armee die Lage voll unter Kontrolle hat, kommt es derzeit vereinzelt im Gazastreifen zu Angriffen von Terroristen. Am Donnerstagnachmittag schossen Palästinenser auf mehrere Mitarbeiter einer Mobiltelefon-Firma. Dabei wurde mienand verletzt.

Der Vorfall ereignete sich nahe dem israelischen Ort Kfar Darom. Das Dorf liegt im mittleren Abschnitt des Gazastreifens und hatte schon vor 1948 bestanden.

In der im südwestlichen Gazastreifen gelegenen israelischen Verbandsgemeinde Gush Katif waren am Mittwochmorgen Terroristen beim Versuch gestoppt worden, in den Ort Ganei Tal einzudringen.

Die Palästinenser verletzten mit Schußwaffen zwei israelische Soldaten und versteckten sich dann nahe der Gewächshäuser des Dorfes, wo sie gefaßt wurden. Palästinensischen Berichten zufolge gehörten die Terroristen zur sozialistischen Organisation PFLP.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen