Rivlin und Van der Bellen besuchen Holocaustmahnmal

Israels Präsident Reuven Rivlin hat am Mittwoch mit dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen einen Kranz am Holocaustmahnmal am Wiener Judenplatz niedergelegt. Er erinnerte daran, dass der Mensch nach biblischer Überlieferung als Gottes Ebenbild gilt. „Mögen die Erinnerungen an unsere Geschwister für immer in den Herzen der gesamten Welt eingraviert sein“, würdigte Rivlin die ermordeten Juden. Van der Bellen sagte, Juden hätten das Recht, an jedem Ort in Frieden und Sicherheit zu leben. Am Dienstag hatte Rivlin in Berlin Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier getroffen.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen