Rivlin packt Hilfspakete

Staatspräsident Reuven Rivlin hat am Montag Essenspakete für bedürftige israelische Familien gepackt. Dabei unterstützten ihn Mitarbeiter, Soldaten und Schüler. Anlass war das bevorstehende Pessach-Fest, das am 10. April beginnt. Die Aktion war Teil des Projektes „Chag Savea“ (Sattes Fest), dessen Initiatoren seit 14 Jahren Bedürftige vor Pessach versorgen. Im Präsidialamt wurden 250 Pakete gepackt. Die Helfer erfüllten damit auch ein mit Pessach verbundenes Gebot: den Hungrigen zu essen zu geben. Das einwöchige Fest erinnert an den Auszug aus ägyptischer Sklaverei in biblischer Zeit.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen