Rekruten-Mangel

JERUSALEM (inn) - Die israelische Armee beklagt seit Jahren einen starken Mangel an Rekruten. Die Gruppe von Wehrpflichtigen, die in diesem Jahr ihren Dienst aufnimmt, wird voraussichtlich die kleinste seit 20 Jahren sein.

Mit einem Rückgang von zwölf Prozent sei die Spitze des seit vier Jahren andauernden Mangels erreicht, hieß es aus Militärkreisen.
Wie die Tageszeitung "Jediot Aharonot" berichtet, machen Experten eine niedrige Geburtenrate vor zwei Jahrzehnten sowie einen Rückgang der Neueinwanderer im wehrpflichtigen Alter verantwortlich.

Die Armee will jetzt Anträge auf Wehrdienstverweigerung strenger prüfen. Eine besondere Herausforderung seien dabei Jugendliche, die angeblich aufgrund ihrer Religion den Wehrdienst verweigern und doch nicht religiös sind, heißt es in dem Bericht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen