Regierungsamt fordert von Netanjahu offizielle Geschenke zurück

Israels ehemaliger Premierminister Benjamin Netanjahu soll teure Geschenke zurückgeben, die er während seiner Amtszeit unter anderem von Wladimir Putin, Donald Trump und Barack Obama erhalten hat. Dazu hat ihn das Regierungsamt von Premier Naftali Bennet aufgefordert. Geschenke ab einem Wert von umgerechnet knapp 80 Euro gelten als Staatseigentum und müssen nach Ablauf der Amtszeit zurückgegeben werden. Laut der israelischen Tageszeitung „Ma’ariv“ befinden sich noch über 40 solcher Gegenstände im Besitz Netanjahus, was dieser aber verneint.

Von: cs

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen