Ranghohes Mitglied der Hamas durch Explosion getötet

J e r u s a l e m (inn) – Bei einer Explosion am Donnerstag in der Nähe der jüdischen Ortschaft Kfar Zara in Samaria ist ein ranghohes Mitglied der Terrororganisation Hamas ums Leben gekommen.

Wie die „Jerusalem Post“ berichtet, habe der Palästinenser Hani Rawajebeh versucht, eine Bombe an einer hauptsächlich von israelischen Zivilisten oder Soldaten befahrenen Straße zwischen Shechem und Kfar Zara (Samaria) zu deponieren. Diese sei jedoch vorzeitig explodiert und der 22jährige wurde dadurch getötet.

Rawajebeh wurde von der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) wegen mehrerer Anschläge auf Israelis im vergangenen Jahr festgenommen. Nach sechs Monaten wurde er jedoch wieder freigelassen. Er war Stellvertreter von Mahmoud Abu Hanoud, eines der meistgesuchten Hamas-Terroristen.

Abu Hanoud wird für den Tod von mindestens 43 Menschen durch Bombenanschläge verantwortlich gemacht. Er war am 11. Oktober 2000 von der PLO aus der Haft entlassen worden. Zuvor hatte er sich der PA-Behörde gestellt, nachdem eine versuchte Festnahme durch eine israelische Spezialeinheit in dem arabischen Dorf Atzira al-Shimaliya bei Nablus (Shechem) gescheitert war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen