Ramle vermarktet “Harry Potter”-Grab

RAMLE (inn) - Die israelische Stadt Ramle hat eine neue Touristenattraktion für sich entdeckt: das Grab "Harry Potters". Dieses hat jedoch nichts mit dem Zauberlehrling der Schriftstellerin J. K. Rowling zu tun, sondern ist die Ruhestätte eines britischen Soldaten, der 1939 im Alter von 18 Jahren bei einem Kampf im damaligen Mandatsgebiet Palästina fiel.

“Es gibt keine Verbindung mit dem Harry Potter, den wir aus der Literatur kennen, aber der Name verkauft sich, er ist vermarktbar”, zitiert die Tageszeitung “Ha´aretz” den israelischen Reiseleiter Ron Peled. Dieser habe bereits Dutzende Gruppen zu dem Grab geführt.

Nach Angaben der Stadtverwaltung seien die Menschen vor etwa fünf Jahren auf das Grab aufmerksam geworden. In diesem Jahr hat die Stadt es in ihre Liste der Touristenattraktionen aufgenommen. Der Grabstein sei seitdem ein beliebtes Ziel, vor allem bei einheimischen Touristen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen