Ramalla: Grenzpolizist und zwei Palästinenser getötet

RAMALLA (inn) – In Ramalla ist es in der Nacht zum Dienstag zu einem Schusswechsel zwischen bewaffneten Palästinensern und israelischen Polizisten gekommen. Dabei kamen ein Israeli und zwei Palästinenser ums Leben.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, wollten die Grenzpolizisten in einem Lebensmittelgeschäft den gesuchten Fatah-Aktivisten Nadiv Sawafteh festnehmen. Er steht im Verdacht, in Schuss-Attentate auf Israelis verwickelt gewesen zu sein. Palästinenser eröffneten aus dem Laden das Feuer. Bei dem Schusswechsel kamen zwei Palästinenser ums Leben, fünf weitere wurden verwundet. Der Grenzpolizist Ronen Ben Meiri aus Haifa erlitt eine schwere Kopfverletzung. Er starb später in einem Krankenhaus in Jerusalem.

Spätere Ermittlungen ergaben, dass der 31-jährige Polizist offenbar versehentlich von einer israelischen Kugel getroffen worden war. Das meldet der israelische Fernsehsender “Arutz Schtajim”.

Bei der Aktion in Ramalla konnten fünf verdächtige Palästinenser festgenommen werden, darunter auch Sawafteh. Zudem beschlagnahmten die Polizisten dort Waffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen