Raketenangriff auf Gebäude in Gaza – von Israel gesuchter Palästinenser getötet

GAZA (inn) – Die israelische Armee hat am Mittwoch mehrere Raketen auf ein Gebäude des Sicherheitsdienstes der palästinensischen Autonomiebehörde (PA) in Gaza abgefeuert. Bei dem Angriff wurde ein seit längerem von Israel gesuchter Palästinenser getötet – vier weitere Personen wurden leicht verletzt.

Wie palästinensische Augenzeugen berichten, feuerten Soldaten aus Kampfhubschraubern mindestens vier Raketen auf das Gebäude ab, in dem sich auch die Büroräume des Ministeriums für Kommunale Angelegenheiten befinden.

Armeeangaben zufolge handelt es sich bei dem Getöteten um Mustafah Sabah, er ist Mitglied der Fatah-Partei von PLO-Chef Yasser Arafat. Der 35jährige Palästinenser, der auch für den Sicherheitsdienst der PA tätig war, soll für mehrere Anschläge verantwortlich sein, bei denen insgesamt sieben israelische Soldaten getötet wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen