Räumung von Außenposten beendet

RAMALLAH (inn) – Die israelischen Sicherheitskräfte haben alle neun Gebäude im illegalen Außenposten Amona bei Ramallah unter Kontrolle. Bei gewaltsamen Zusammenstößen mit Siedlern, die gegen die Räumung protestierten, wurden mindestens 162 Menschen verletzt.

Die Soldaten und Polizisten hatten am Mittwochmorgen begonnen, die Häuser in Amona zu zerstören. Als sie sich dem Außenposten näherten, trafen sie auf Hunderte Demonstranten. Diese blockierten die Hauptzufahrtsstraße und verschanzten sich in den Häusern. Sie warfen Felsbrocken und andere Gegenstände auf die Sicherheitskräfte. Nach dreieinhalb Stunden hatten diese das letzte der neun Häuser geräumt.

Ein Polizist erlitt durch einen Stein eine äußerst schwere Wunde am Kopf. Er wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Neun weitere Menschen wurden mittelschwer verletzt. Unter den Sicherheitskräften gab es etwa 50 Verwundete. Bis zum frühen Nachmittag wurden 45 Siedler festgenommen, meldet der Internetdienst “Walla”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen