Rabin-Pelossof nennt Ausreise Arafats nach Beirut “unwahrscheinlich”

JERUSALEM (inn) – Die stellvertretende israelische Verteidigungsministerin Dalia Rabin-Pelossof hat eine Teilnahme von PLO-Chef Yasser Arafat an dem Gipfel der Arabischen Liga als “unwahrscheinlich” bezeichnet.

Rabin-Pelossof, Tochter des 1995 ermordeten Premierministers Yitzhak Rabin, kritisierte zudem das Verhalten Arafats in den gegenwärtigen Bemühungen um eine Waffenruhe.

“Arafat lehnt jegliche Zusammenarbeit mit Nahost-Vermittler Anthony Zinni ab und hat noch keine Maßnahmen für ein Ende der Gewalt gegen Israelis eingeleitet. Daher wird sich das Sicherheitskabinett um Premierminister Sharon wohl gegen eine Ausreisegenehmigung Arafats nach Beirut entscheiden,” sagte Rabin-Pelossof am Montag im israelischen Rundfunk.

Premierminister Ariel Sharon betonte am Sonntag erneut, die Ausreise Arafats zu dem Gipfel der Arabischen Liga sei von Fortschritten in den Gesprächen zwischen israelischen und palästinensischen Vertretern sowie einem Ende der palästinensischen Gewalt gegen Israelis abhängig. Die endgültige Entscheidung des israelischen Sicherheitsrates soll am Dienstag getroffen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen