„Quartett soll Einheitsregierung anerkennen“

RAMALLAH (inn) – Der palästinensische Informationsminister Mustafa Barghuti hat das Nahost-Quartett aufgefordert, die Regierung der nationalen Einheit anzuerkennen. Das Quartett trifft sich am heutigen Mittwoch in Berlin.

Außerdem solle das Nahost-Quartett Druck auf Israel ausüben, damit es die palästinensische Initiative einer Feuerpause annehme und Endstatusgespräche beginne, sagte Barghuti laut der palästinensischen Nachrichtenagentur „Ma´an“. Sobald eine Lösung für den endgültigen Status erreicht sei, werde der Kreislauf der Gewalt ein Ende finden – zusammen mit der „längsten Besatzung der modernen Geschichte“. Barghuti ist auch Sprecher der palästinensischen Einheitsregierung.

Das Quartett setzt sich aus der UNO, der EU, den USA und Russland zusammen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen