Qrea trifft Mubarak

KAIRO (inn) – Ägyptens Präsident Hosni Mubarak hat sich am Freitag mit dem palästinensischen Premierminister Ahmed Qrea in Kairo getroffen. Am Donnerstag war ein entsprechendes Treffen zwischen beiden von ägyptischer Seite kurzfristig abgesagt worden.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, dauerte das Gespräch in der Privatresidenz Mubaraks nur etwa eine halbe Stunde. Beide Politiker hätten sich nach dem Treffen jedoch nicht in der Öffentlichkeit geäußert.

Warum Mubarak das Treffen am Donnerstag hatte absagen lassen, ist noch unklar. Es wird jedoch vermutet, dass dies mit dem schlechten Gesundheitszustand des 76-Jährigen zu tun hat.

Laut der Tageszeitung “Ma´ariv” hatten ägyptische Oppositionelle gar das Gerücht verbreitet, Mubarak sei am Dienstag in ein Krankenhaus eingeliefert worden und dort gestorben. Das ägyptische Fernsehen veröffentlichte daraufhin am Mittwochabend Bilder von einem Treffen Mubaraks mit dem scheidenden US-amerikanischen Geheimdienstchef George Tenet, das am Mittwoch stattgefunden hatte.

Die ägyptische Tageszeitung “Al-Ahram” meldet unterdessen am Freitag, das ägyptische Kabinett werde Ende Juni zurücktreten, da ein Großteil der Bevölkerung frustriert über die schlechte wirtschaftliche Lage ihres Landes sei. Mubarak werde einen neuen Premierminister ernennen, der dann eine andere Regierung aufstellen werde, heißt es in dem Bericht weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen