Qrea: 220 militante Palästinenser sollen Waffen abgeben

NABLUS (inn) – Der palästinensische Premierminister Ahmed Qrea will 220 gesuchte Palästinenser entwaffnen. Das teilte ein ranghoher Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) am Donnerstag mit.

Die militanten Palästinenser leben in Nablus (Sichem) und gehören der Fatah-Bewegung des PA-Vorsitzenden Mahmud Abbas an. Sie sollen ihre persönlichen Waffen abgeben und sich den palästinensischen Sicherheitskräften anschließen. Im Gegenzug will ihnen die PA Sicherheit garantieren und sich um ihr soziales Wohl sorgen. Das berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Der Ankündigung war ein Treffen von palästinensischen Sicherheitsbeamten mit Vertretern der israelischen Armee und des Inlandsgeheimdienstes Schin Beit vorausgegangen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen