Putin glättet Wogen wegen Flugzeugabschuss

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den syrischen Abschuss eines russischen Aufklärungsflugzeuges als „Kette tragischer unglücklicher Umstände“ bezeichnet. Aus russischen Medien waren zuvor Schuldzuweisungen an israelische Kampfjets gekommen, die am Montag eine militärische Einrichtung in Syrien angegriffen hatten. Putin forderte den israelischen Premier Benjamin Netanjahu in einem Telefonat auf, solch eine Situation nicht wieder vorkommen zu lassen. Netanjahu sprach Russland sein Beileid wegen des Todes der 15 Besatzungsmitglieder aus. Die Verantwortung für den Zwischenfall schob er Syrien zu.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen