Purim in Kinderklinik: Livni als Chaplin

PETACH TIKVA (inn) - Politiker der Kadima-Partei haben am Montag ein Kinderkrankenhaus in Petach Tikva besucht. Anlässlich des jüdischen Purimfestes trugen sie Kostüme. Parteichefin Zippi Livni war als Charlie Chaplin verkleidet.

“Das Krankenhaus macht hier eine beeindruckende Arbeit mit den Kindern”, sagte Livni beim Besuch in der Schneider-Kinderklinik. “Das ist herzerwärmend und bewegend. Wir sind an Purim hierhergekommen, anstatt uns mit uns selbst zu beschäftigen, um den Kindern eine Freude zu bereiten und das Wenige für sie zu tun, das uns möglich ist. Wir können sie nicht heilen, wir können sie vielleicht ein wenig zum Lächeln bringen.”

Die Politiker hatten Luftballons mitgebracht. Clowns versuchten, die kleinen Patienten vorübergehend auf andere Gedanken zu machen. Bei ihren Gesprächen mit den Kindern bekundete Livni die Hoffnung auf ein Wiedersehen – nach der Genesung bei einem Besuch in der Knesset. Die Parteimitglieder versprachen, mit dem Krankenhauspersonal in Kontakt zu bleiben und es zu unterstützen, heißt es in einer Mitteilung auf der Kadima-Webseite.

An Purim feiern Juden den Sieg über Haman, den persischen Kanzler, der sich laut Überlieferung vorgenommen hatte, das jüdische Volk zu vernichten. Die Ereignisse werden im biblischen Buch Ester berichtet. Wichtige Elemente des Festes sind Ausgelassenheit, Verkleidungen und die biblische Geschichte aus der “Ester-Schriftrolle”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen