Publizist Todenhöfer: Wurde an Gaza-Grenze von Gummigeschoss getroffen

Der deutsche Publizist Jürgen Todenhöfer ist nach eigenen Angaben bei Protesten an der Gaza-Grenze von einem Gummigeschoss am Rücken getroffen worden. Der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete veröffentlichte auf Facebook ein Video. Darin hält er ein Plakat mit der englischen Aufforderung: „Liebe Israelis, bitte behandelt die Palästinenser so, wie ihr selbst behandelt werden wollt!“ Als er sich umdrehte, hätten Soldaten auf ihn geschossen, schrieb der 78-Jährige und ergänzte: „In keinem Rechtsstaat der Welt wird man wegen eines so versöhnlichen Satzes beschossen. So kann das nicht weitergehen.“

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen