Projekt: Falschparker durch Foto überführen

PETAH TIKVA (inn) – Wer in der Stadt Petah Tikva falsch parkt, erhält ab sofort nicht nur einen Strafzettel. Damit er sich die Situation vergegenwärtigen kann, wird der Mitteilung ein Bild von dem abgestellten Fahrzeug beigefügt.

Die Parkplatzaufseher werden mit Digitalkameras ausgestattet, um die Autos fotografieren zu können. Die Bilder schicken sie über ein mobiles Modem mit dem Rapport an die Aufsichtsbehörde der Stadt nordöstlich von Tel Aviv. Wie die Zeitung “Ma´ariv” berichtet, ist das Projekt in Israel und auch weltweit einmalig.

Hauptziel der Initiatoren sei es, einen Beweis für die Übertretung zu haben und glaubwürdiger zu wirken, teilte ein Sprecher der Stadtverwaltung mit. Zudem wollen sie die Zahl der Beschwerden bei Gericht verringern. Das Projekt wurde bereits in einigen Straßen getestet. Nach Angaben der Initiatoren war dort ein deutlicher Rückgang der Proteste zu bemerken. Nun hoffen sie, dass auch andere Städte das Projekt übernehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen