Premier Sharon ordnet Erleichterungen für Palästinenser an

JERUSALEM (inn) – Israels Verteidigungsminister Benjamin (Fuad) Ben-Eliezer will sich am Montag mit dem palästinensischen Innenminister Abdel Razek Yihyieh treffen, um über Hilfen für die palästinensische Bevölkerung zu sprechen. Israels Premierminister Ariel Sharon hatte am Sonntag Maßnahmen zur Erleichterung der Lebensbedingungen der Palästinenser angeordnet.

Die Hilfen für die Palästinenser soll künftig Israels Außenminister Shimon Peres überwachen, hieß es in einer Erklärung aus dem Büro des Premierministers vom Sonntag.

Sharon hatte die israelische Armee angewiesen, das “Alltagsleben” der Palästinenser zu erleichtern, die nicht an Terroraktivitäten beteiligt sind. Dazu gehört unter anderem die teilweise Aufhebung von Straßenblockaden, Einreise-Erleichterungen für palästinensische Händler an israelischen Kontrollpunkten sowie die Einschränkung der Ausgangssperren.

An der Küste des Gazastreifens sollen die Fischfangzonen erweitert werden. Ferner soll internationalen Hilfsorganisationen der Zugang in die palästinensischen Autonomiegebiete erleichtert werden.

Zudem will Israel täglich mindestens 12.000 palästinensische Arbeiter nach Israel einreisen lassen, statt bislang 7.000.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen