Powell: „Das Leben unschuldiger Menschen grundlos ausgelöscht“

NEU DELHI / JERUSALEM (inn) – US-Außenminister Colin Powell hat das Attentat eines Palästinensers in der israelischen Küstenstadt Hadera scharf verurteilt.

Powell sagte am Freitag am Rande seines Besuchs in der indischen Hauptstadt Neu Delhi, das Leben „unschuldiger Menschen“ sei von einem Terroristen grundlos ausgelöscht worden.

Bei dem palästinensischen Attentat in einem Festsaal in Hadera kamen am Donnerstagabend sechs Israelis ums Leben, 33 wurden zum Teil schwer verletzt.

Israels Außenminister Benjamin Ben-Eliezer forderte unterdessen den amerikanischen Nahost-Vermittler Anthony Zinni auf, erneut in die Region zurückzukommen. Zinni müsse in seiner Eigenschaft als Vermittler Druck auf PLO-Chef Yasser Arafat ausüben, um den Palästinenserführer zu Maßnahmen gegen Terrorismus zu bewegen.

„Arafat ist die Schlüsselfigur in diesen Ereignissen, wenn er es will, dann gehen die Attentate auf israelische Bürger weiter oder kommen zum Ende“, sagte Ben-Eliezer am Freitagnachmittag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen