Polizisten verhindern Selbstmordattentat in Jerusalem

JERUSALEM (inn) – Israelische Grenzpolizisten haben am Mittwochnachmittag einen vermeintlichen palästinensischen Attentäter an einem Straßenkontrollpunkt vor Jerusalem gestellt.

Der Palästinenser war mit Sprengstoff bewaffnet und wollte mit einem Linienbus nach Jerusalem fahren.

Als der Bus an einer Straßensperre nahe dem Stadtteil French Hill von den Polizisten kontrolliert wurde, wollte der Palästinenser den Sprengstoff zünden. Die Sicherheitsbeamten konnten den Täter jedoch überwältigen und festnehmen.

Die Straße wurde für den Verkehr gesperrt. Israelische Sicherheitsbeamte suchen nach weiteren Bomben und vermeintlichen Komplizen des festgenommenen Palästinensers.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen