Freie Fahrt derzeit nicht möglich: Das Containerschiff „Ever Given“ blockiert den Suezkanal (Archivbild)

Freie Fahrt derzeit nicht möglich: Das Containerschiff „Ever Given“ blockiert den Suezkanal (Archivbild)

Suezkanal durch Containerschiff blockiert

Der Suezkanal gehört zu den am meisten befahrenen Handelsrouten der Welt. Doch derzeit versperrt ein Containerschiff den Weg. Dies könnte sich auch auf Israel auswirken.

KAIRO (inn) – Ein riesiges Containerschiff mit der Länge von vier Fußballfeldern hat sich im ägyptischen Suezkanal verkeilt. Die „Ever Given“ ist 400 Meter lang und 59 Meter breit. Sie blockiert eine der meistbefahrenen Handelsrouten der Welt. Dutzende Schiffe sitzen fest und warten auf Rettungsboote. Diese sollen das Schiff befreien, das durch starke Winde vom Kurs abgebracht wurde. Ägypten hat einen älteren Kanal wieder geöffnet, um einen Teil des Verkehrs umzuleiten, bis das festgefahrene Schiff wieder fahren kann. Die Blockade ließ die Ölpreise auf den internationalen Märkten in die Höhe schnellen.

Etwa 12 Prozent des Welthandels laufen durch den Suezkanal. Er verbindet das Mittelmeer mit dem Roten Meer und stellt die kürzeste Seeverbindung zwischen Asien und Europa dar. Das Schiff ist in Panama registriert. Es war auf dem Weg von China nach Rotterdam in den Niederlanden und passierte den Kanal in Richtung Norden auf dem Weg zum Mittelmeer.

Israel befürchtet Warenknappheit

Das 200.000-Tonnen-Schiff, das 2018 gebaut wurde und von der taiwanesischen Reederei „Evergreen“ betrieben wird, lief auf Grund und blieb am Dienstag gegen 07.40 Uhr Ortszeit seitlich in der Wasserstraße stecken. In einer Erklärung heißt es, dass die unmittelbare Priorität darin bestehe, das Schiff sicher wieder flott zu machen und den Schiffsverkehr im Suezkanal wieder aufzunehmen.

Experten warnen, dass der Prozess mehrere Tage dauern könnte. In Israel hieß es, die Blockierung des Suezkanals könne umgehend zu Mangel bei einigen Produkten in den Supermärkten führen.

Von: Ulrich W. Sahm