Tel Aviv hat den Ruf als Innovationsmotor mit Weltgeltung

Tel Aviv hat den Ruf als Innovationsmotor mit Weltgeltung

Israel investiert viel für seinen Erfindungsreichtum

Der israelische Premier Netanjahu preist sein Land gerne als „Innovation Nation“ an. Der Geldfluss, den das Land in Erfindungen steckt, unterfüttert diese Etikettierung.

WASHINGTON / COLOGNY (inn) – Kein anderes Land investiert mehr von seiner Wirtschaftsleistung in Forschung und Entwicklung als Israel. Das zeigen Zahlen der Weltbank für das Jahr 2018, die das Weltwirtschafsforum (WWF) am Donnerstag präsentierte. Der jüdische Staat liegt in der Rangliste vor Südkorea, der Schweiz, Schweden und Japan.

Den Zahlen zufolge flossen etwa 4,95 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) – oder 18,3 Milliarden US-Dollar – in die Weiterentwicklung von Technologien. Vor allem die Bereiche Computer, Cyber-Sicherheit, Künstliche Intelligenz, Medizin und Drohnen stehen hierbei im Fokus.

In einem Innovationsindex der „Welt-Organisation für geistiges Eigentum“ (WIPO) für dieses Jahr kommt Israel auf Platz 13 von 131. Die ersten drei Plätze nehmen die Schweiz, Schweden und die USA ein. Deutschland rangiert auf Platz 9, Österreich auf Platz 18.

Von: df

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden in Anspruch nehmen. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus