Soll das Reinigen der Meere erleichtern: Die „Holy Turtle“

Soll das Reinigen der Meere erleichtern: Die „Holy Turtle“

SodaStream fischt Plastik aus der Karibik

Mithilfe eines speziell entwickelten Gefährts fischt ein in Israel ansässiges Unternehmen große Mengen an Plastik aus der Karibik. Es sei Zeit für einen Wandel, meint der Vorstandschef.

TEGUCIGALPA (inn) – Das israelische Unternehmen SodaStream hat vor der Küste der honduranischen Insel Roatán eine groß angelegte Aktion gestartet, um Plastikmüll aus den Gewässern der Karibik zu fischen. Dabei kam zunächst probeweise auch ein Meeresfahrzeug mit dem Namen „Holy Turtle“ (Heilige Schildkröte) zum Einsatz, dessen Idee an Systeme zur Eindämmung von Ölteppichen angelehnt ist.

Laut SodaStream ist die „Holy Turtle“ ein rund 305 Meter langes schwimmendes Gefährt, das von zwei Schiffen geschleppt wird. Sie wurde von einer Firma in Florida speziell dafür entwickelt, große Mengen an Plastik aus dem Wasser zu sammeln.

An weiteren Reinigungsaktionen nahmen neben 150 SodaStream-Führungskräften, internationalen Umweltspezialisten und Vertretern einer Nichtregierungsorganisation sowie der honduranischen Regierung auch zahlreiche Schüler aus sieben ortsansässigen Schulen teil. Sie entfernten auch per Hand Müll aus dem Wasser und von Stränden. Das eingesammelte Plastik soll für eine Ausstellung genutzt werden, um mehr Menschen auf die Problematik aufmerksam zu machen.

„Es ist Zeit für einen Wandel“

Inspiriert wurde die Aktion von einem in dem britischen Sender BBC ausgestrahlten Video, das die Plastikproblematik mit Bildern thematisiert. „Wir können nicht sämtliche Plastikabfälle auf unserem Planeten beseitigen. Aber wir alle müssen tun, was in unserer Macht steht“, sagte SodaStream-Chef Daniel Birnbaum dazu. „Wir müssen alle an einem Strang ziehen, um die Verwendung von Einweg-Kunststoffen zu reduzieren und uns verpflichten, unsere Gewohnheiten zu ändern und auf Mehrweg und Recycling zu setzen. Die Sache liegt in unserer Hand.“ Laut SodaStream handelt es sich um den ersten bekannten „handfesten Einsatz eines kommerziellen Unternehmens, aktiv selbst mit anzupacken“. „Es ist Zeit für einen Wandel“, heißt es auf einer eigens eingerichteten Webseite.

SodaStream ist ein in Tel Aviv ansässiges Unternehmen, das unter anderem in der Negev-Wüste produziert. Es stellt Geräte her, mit denen normales Leitungswasser mit Kohlensäure versetzt werden kann. Die dabei genutzten Flaschen sind wiederverwendbar. Im August hatte das amerikanische Unternehmen PepsiCo eine Übernahme von SodaStream für umgerechnet rund 2,8 Milliarden Euro bekannt gegeben.

Von: ser

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus