Mit Invertex sollen Kunden schneller herausfinden, wo der Schuh drückt

Mit Invertex sollen Kunden schneller herausfinden, wo der Schuh drückt

Nike kauft Mode-Start-up Invertex

Nike will seine digitale Plattform ausbauen. Zu diesem Zweck hat es das israelische Mode-Start-up Invertex gekauft. Das Tel Aviver Unternehmen bietet Lösungen für digitale Anproben.

TEL AVIV (inn) – Der amerikanische Sportartikel-Hersteller Nike hat das Bekleidungs-Start-up Invertex aus Tel Aviv erworben. Das gab das Unternehmen am Montag bekannt. Nike will damit seine digitale Plattform ausbauen. Die Israelis sollen an „grundlegenden Erfindungen“ arbeiten, die Kunden in aller Welt dienen.

Invertex hat Programme entwickelt, mit denen digitale Anproben möglich sind. Dazu wird der Körper dreidimensional vermessen; die Kunden erhalten anschließend Ratschläge zu Größen und Produkten. Die Software kann sowohl im Laden als auch von zuhause aus genutzt werden. Gerade beim Kauf über das Internet sollen so Rücksendungen vermieden werden.

Invertex wurde im Jahr 2014 von David Bleicher, Daniel Weiss und Tamir Lusky gegründet. Bei einer Finanzrunde im Jahr 2017 konnte sich das Unternehmen laut dem Wirtschaftsmagazin „Globes“ zwei Millionen US-Dollar sichern.

Von: df