Palästinensisches Krankenhaus streikt

Rund 250 Mitarbeiter des palästinensischen Privatkrankenhauses „Al-Mesan“ in Hebron sind am Montag in einen Streik getreten. Weil die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) ihre Schulden bei dem Krankenhaus nicht zahlt, haben die Mitarbeiter seit drei Monaten keinen Lohn mehr bekommen. Wie der Direktor des Krankenhauses Hasem Schalalda laut der palästinensischen Nachrichtenagentur „Ma’an“ mitteilte, belaufen sich die Schulden auf umgerechnet rund sieben Millionen Dollar. Erst Anfang des vergangenen Dezembers haben zwei Krankenhäuser in Jerusalem mitgeteilt, dass sie aufgrund von Schulden der Autonomiebehörde Operationen verschieben müssen.

Von: dn