Abteilung für Jerusalem-Tourismus gegründet

Eine neue Abteilung im türkischen Direktorat für religiöse Angelegenheiten (Diyanet) widmet sich dem Jerusalem-Tourismus: die „Abteilung für Umrah und Jerusalem-Besuche“. Das Wort „Umrah“ bezeichnet freiwillige Pilgerfahrten nach Mekka – im Gegensatz zum Hadsch, der einmal im Leben verpflichtend für Muslime ist. Seit 2015 organisiert die Türkei solche Pilgerreisen mit Zwischenhalt in Jerusalem, Hebron, Bethlehem und Jaffa. Die nun dafür zuständige Abteilung hat einen Reiseführer mit der Geschichte Jerusalems und mit Informationen über wichtige Stätten herausgegeben.

Von: eh