Islamgelehrte lehnen Fatwa gegen Al-Aqsa-Besuche ab

Einflussreiche Islamgelehrte bezeichnen eine Fatwa des Großmuftis von Jerusalem, Scheich Mohammed Hussein, als haltlos. Der PA-Mufti verbietet muslimische Besuche der Al-Aqsa-Moschee, wenn diese durch Normalisierungsabkommen zwischen Israel und muslimischen Staaten wie den Vereinigten Arabischen Emiraten möglich werden. Mitglieder des Fatwa-Rats der Emirate bezeichneten das Verbot als „Anmaßung gegen Allah“. Laut dem ehemaligen Vize-Scheich der einflussreichen Al-As'har-Universität in Kairo, Abbas Schuman, hat es „keinerlei Grundlage in (dem islamischen Rechtssystem) der Scharia“.

Von: tk

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden in Anspruch nehmen. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus