Tel Aviv und Jerusalem unter teuersten Airbnb-Städten

Der Tourismus-Boom hebt auch die Preise für Airbnb-Unterkünfte im Nahen Osten an. Das amerikanische Medienunternehmen Bloomberg führt fünf Städte aus dieser Region unter den 15 teuersten Städten der Welt. Auf der Internetplattform Airbnb vermieten Privatpersonen ihre Wohnungen und Häuser. Tel Aviv landete auf Platz 4 des Index, Dubai auf Platz 5. Die anderen vertretenen Städte des Nahen Ostens sind Jerusalem, Riad und Kuwait-Stadt. Die hohen Airbnb-Preise erklären sich in Israel auch durch die generell hohen Mieten. Die weltweit teuersten Städte des Bloomberg-Index, der Preise aus der Airbnb-Werbung von 120 Ländern miteinander verglich, sind Miami und Boston.

Von: mm