"Turkish Airlines" ist mittlerweile die größte ausländische Fluggesellschaft in Israel.
"Turkish Airlines" ist mittlerweile die größte ausländische Fluggesellschaft in Israel.

Mehr Türkei-Urlauber aus Israel

JERUSALEM / ISTANBUL (inn) – Immer mehr Israelis reisen in die Türkei. Das zeigt eine Studie des türkischen Statistikinstituts. Im Jahr 2013 waren es gut 90 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Die vermehrten Türkei-Reisen von Israelis hätten mit der Einigung zwischen Israel und der Türkei über die Entschädigungszahlungen für die Opfer auf dem Schiff Mavi Marmara Anfang des Jahres 2013 zu tun, schreibt die Tageszeitung „Yediot Aharonot“.

Im Jahr 2012 hätten insgesamt etwa 84.000 Israelis die Türkei besucht, im Jahr 2013 waren es etwa 165.000. Der Trend zu den vermehrten Reisen sei besonders bei Einzelpersonen und Familien erkennbar. Reisegruppenveranstalter mieden die Türkei wegen ihrer gespannten Beziehungen zu Israel immer noch. Und im Vergleich zum Rekordjahr 2008 betrug die Besucherzahl nur ein Drittel.

Die Fluggesellschaft „Turkish Airlines“, die als einzige von Tel Aviv nach Istanbul und Antalya fliegt, zählte im vergangenen Jahr über eine Million Passagiere, die von Israel aus flogen. Das sei ein Anstieg um 60 Prozent. „Turkish Airlines“ sei damit die größte ausländische Fluggesellschaft, die in Israel arbeitet.

Von: sz

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Israelnetz Newsletter

Lesen Sie die Nachrichten werktäglich auf Ihrem Bildschirm.