Auch das Nachtleben der Stadt bewirbt Tel Avivs neuer Internetauftritt.
Auch das Nachtleben der Stadt bewirbt Tel Avivs neuer Internetauftritt.

Neuer Webauftritt für Tel Aviv

TEL AVIV (inn) – Tel Aviv hat einen neuen Internetauftritt. Besucher der Seite können sich jetzt über kulturelle Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und das Nachtleben der Stadt online informieren.

Die Seite richtet sich vor allem an Touristen, wenn sie die Kultur der Stadt entdecken möchten. Initiiert hatten das Projekt das Ministerium für Tourismus, die Gemeinde Tel Aviv-Jaffa und der Verband der Hotelunternehmen der Stadt in Zusammenarbeit mit Vertretern der Schwulenszene. Mehrere Monate Arbeit und umgerechnet fast 400.000 Euro steckten die Verantwortlichen in die Gestaltung der Internetseite, berichtet die israelische Tageszeitung „Yediot Aharonot“.

Mit dem Start der Seite wurde auch ein Video veröffentlicht, das ein „nie schlafendes“ Tel Aviv und die Lebendigkeit der Stadt bewirbt. Im vergangenen Jahr hatte das Ministerium für Tourismus umgerechnet fast 10 Millionen Euro in Werbung für Tel Aviv als Tourismusziel investiert. Der Fokus lag dabei auf Unterhaltung, Kunst, Geschichte, Gastronomie und dem Tourismus in die Schwulenszene der Stadt.

Vorerst ist die Seite nur auf Englisch verfügbar. Laut „Yediot Aharonot“ soll es demnächst aber auch eine französische, russische, deutsche und italienische Version geben. Die Seite ist unter der Adresse www.visit-tel-aviv-yafo.com zu erreichen.

Das Video über Tel Aviv findet sich unter www.youtube.com/watch

Von: sz

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Israelnetz Newsletter

Lesen Sie die Nachrichten werktäglich auf Ihrem Bildschirm.