Umfrage über touristische Infrastruktur am Toten Meer

JERUSALEM (inn) - Die israelische Regierung hat dem Tourismus- und dem Umweltministerium Geld für die Rehabilitierung des Toten Meeres zur Verfügung gestellt. Bei der Verwendung der Mittel soll die Öffentlichkeit mitentscheiden dürfen. Das Tourismusministerium hat dazu jetzt eine Online-Umfrage gestartet.

Insgesamt hatte die Regierung umgerechnet rund 166 Millionen Euro bereitgestellt. Davon sind etwa 140 Millionen Euro für die Entwicklung der touristischen Infrastruktur vorgesehen.

Die Öffentlichkeit hat nun die Wahl zwischen drei Optionen: "Wüstenlandschaft" - hier würden neue Hotels gebaut, die sich harmonisch in die Landschaft einfügen und die Wüstenlandschaft im Jordantal mehr zur Geltung bringen. Bei einer Entscheidung für "Landschaft auf dem Wasser" würden Hotels errichtet, die in das Tote Meer hineinragen, ein Schwerpunkt läge auf Spa-Behandlungen und Wasseraktivitäten. Die Option "Kommerz und Freizeit" sieht den Bau von Freizeiteinrichtungen und Einzelhandelsgeschäften vor.

Die Umfrage findet sich auf der hebräischsprachigen Internetseite des Tourismusministeriums.

Von: D. Nowak