Jahr 2011: Über 3,4 Millionen Besucher in Israel

JERUSALEM (inn) - Mehr als 3,4 Millionen Touristen haben Israel im vergangenen Jahr besucht. Das waren zwei Prozent weniger als im Jahr 2010. Die Einnahmen im Bereich Tourismus stiegen jedoch um zwei Prozent gegenüber 2010 - sie lagen im Vorjahr bei umgerechnet rund sieben Milliarden Euro.

Rund 2,8 Millionen der Besucher blieben für mindestens eine Nacht im "Heiligen Land". Der Rest waren Tagesgäste, von denen etwa 237.000 mit Kreuzfahrtschiffen nach Israel kamen. Das gab das Tourismusministerium bekannt.

Israels Tourismusminister Stas Misezhnikov betonte, dass "trotz der Wirtschaftskrise und der geopolitischen Situation im Jahr 2011 die wirtschaftlichen Einnahmen ein Rekordhoch von 35 Milliarden Schekel erreicht haben - eine Steigerung um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr". Zudem seien derzeit rund 100.000 Arbeitnehmer direkt in der Tourismusindustrie beschäftigt. Sie machten etwa 7,5 Prozent aller Angestellten in Israel aus. Die Zahlen seien laut Misezhnikov ein "Hinweis für das Vertrauen, das Touristen in Israel haben, und der Beweis, dass die Tourismusindustrie eine bedeute nationale Einkommensquelle und eine der führenden Kräfte beim Wirtschaftswachstum ist".

Das Ziel seines Ministeriums für das neue Jahr sei es, vier Millionen Besucher nach Israel zu bringen, so Misezhnikov weiter.

Von: D. Nowak