Proteste gegen „Entweihung muslimischer Gräber“

In der Jerusalemer Altstadt sind am Sonntag in der Nähe des Löwentors palästinensische Demonstranten mit Polizisten aneinandergeraten. Laut Polizei warfen sie Steine, eine Person sei festgenommen worden. Nach palästinensischen Angaben wurden zehn Palästinenser verletzt. Sie protestierten gegen eine „Entweihung muslimischer Gräber“. Bauarbeiter hatten zuvor nahe eines Friedhofes menschliche Überreste entdeckt. Diese wurden zurückgebettet, nachdem die Polizei sie begutachtet hatte. Palästinensische Medien berichteten indes, israelische Arbeiter hätten Gräber exhumiert, um einen Park zu bauen.

Von: eh