Mossad sucht Informationen über Ron Arad

Der Mossad hat einen neuen Versuch unternommen, um Informationen über den seit 35 Jahren vermissten Navigator Ron Arad zu erhalten. Die „mutige, komplexe Operation“ sei jedoch gescheitert, sagte der Chef des israelischen Auslandsgeheimdienstes, David Barnea, laut des Senders „Kanal 12“ in einer internen Sitzung. Premierminister Naftali Bennett sprach am Montag in der Knesset über die Aktion. Die Veröffentlichung stieß Medienberichten zufolge auf Kritik im Verteidigungsapparat. Daraufhin beteuerte Bennett, die Operation sei erfolgreich gewesen. Arad war 1986 im Libanon abgeschossen worden.

Von: eh