Israelische Botschaft und jüdische Gemeinde danken deutschen Behörden

Nach dem verhinderten Anschlag auf die Synagoge in Hagen vom Mittwochabend hat sich der israelische Botschafter Jeremy Issacharoff bei den zuständigen Behörden bedankt. Am Freitag schrieb er auf Twitter: „Meine tiefe Dankbarkeit gilt den deutschen Behörden für ihr schnelles und wirksames Handeln zur Verhinderung eines furchtbaren Anschlags auf die Synagoge Hagen an unserem heiligsten Tag, JomKippur.“ Am Montag dankte auch die jüdische Gemeinde von Hagen der Polizei für den Einsatz zum Schutz der Synagoge. Ein 16-jähriger Syrer sitzt wegen mutmaßlicher Terrorpläne in Untersuchungshaft.

Empfohlene redaktionelle Inhalte

An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte, die unser redaktionelles Angebot ergänzen. Mit dem Klick auf "Externe Inhalte anzeigen" stimmen Sie zu, dass wir diese und zukünftige externe Inhalte anzeigen dürfen. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Weitere Hinweise finden Sie in unseren Cookie-Richtlinie.

Von: eh