Notlandung in Tel Aviv

Auf dem Ben-Gurion-Flughafen bei Tel Aviv hat eine Passagiermaschine von American Airways aus Miami eine Notlandung vollbracht. Am Montag standen 189 Rettungswagen bereit für den Notfall. Das Fernsehen berichtete live. Der Pilot hatte einen geplatzten Vorderreifen gemeldet. Kampfflugzeuge begutachteten den Schaden in der Luft. Die Maschine drehte mehrere Runden über dem Mittelmeer, um Kerosin abzulassen. Am Ende landete der Pilot, ohne dass Funken sprühten. Die Landebahn war mit einer Chemikalie besprüht worden, um die Reibung zu lindern. Alle 189 Passagiere erreichten wohlbehalten ihr Ziel.

Von: uws