Unruhen nach „Flaggenmarsch“ des Abgeordneten Ben-Gvir

In Ostjerusalem ist es am Donnerstag zu Zusammenstößen zwischen Anhängern des israelischen Politikers Itamar Ben-Gvir (Religiöser Zionismus) und Arabern gekommen. Die Polizei nahm mindestens fünf Personen fest. Ben-Gvir war mit einer israelischen Flagge durch das Damaskustor der Altstadt gegangen. Die Aktion hatte er im Vorfeld angekündigt; er beschrieb sie als „persönlichen Protest“. Behörden hatten zuvor den für Donnerstag geplanten „Flaggenmarsch“ auf kommenden Dienstag verschoben. Zudem untersagten sie die ursprüngliche Route durch das muslimische Viertel zum Tempelberg.

Von: df