16-jähriger Palästinenser erschossen

Israelische Soldaten haben bei einer Hausdurchsuchung im Westjordanland südlich von Nablus einen 16-jährigen Palästinenser erschossen. Das Militär erklärte, am späten Mittwochabend auf Werfer von Molotowcocktails gefeuert zu haben. Ein Sprecher kündigte eine Untersuchung an. Ein zweiter Palästinenser wurde in den Rücken getroffen. Er wird im Krankenhaus behandelt. Die Razzia stand im Zusammenhang mit einem palästinensischen Schussattentat am Sonntag. Dabei wurden drei israelische Talmudschüler verletzt. Der 19-jährige Jehuda Guetta erlag am Mittwoch seinen Verletzungen.

Von: tk