Israel erweitert Raketenabwehr für Langstrecken

Die israelische Firma „Israel Aerospace Industries“ (IAI) hat am Montag eine Testserie mit der „Barak ER“-Rakete abgeschlossen. Sie kann feindliche Flugkörper und Geschosse in 150 Kilometern Entfernung abfangen. Das Barak-System habe sich bei den herausforderndsten Bedrohungen als tauglich erwiesen, sagte IAI-Chef Boaz Levy. Bereits im Februar hatte das Verteidigungsministerium angekündigt, eine neue Generation ihres Langstreckenabwehrsystems „Arrow“ einzuführen. „Arrow“ wird im Verbund mit den Systemen „David‘s Sling“ und „Iron Dome“ eingesetzt.

Von: jos