Soldaten sollen Arabisch lernen

Israelische Soldaten, die im Westjordanland im Einsatz sind, sollen die arabische Sprache und Kultur besser verstehen. Aus diesem Anlass hat die Armee die App „Bab el-Ta'am“ entwickelt. Die Anwendung enthält Grundvokabular der arabischen Sprache sowie ganze Sätze, die bei Erster Hilfe, Verhaftungen oder bei der Kontrolle von Arabern helfen sollen. Oberst Roi Schitrit, der an der Entwicklung beteiligt war, sagte dazu: „Die Soldaten sind täglich innerhalb der palästinensischen Zivilbevölkerung im Einsatz. Sie müssen in der Lage sein, ihre Sprache und Kultur zu verstehen und sensibel auf ihre Bedürfnisse einzugehen.“

Von: dn