Netanjahu ist erfreut darüber, dass viele Deutsche mit Israel das 70-jährige Bestehen feiern

Netanjahu ist erfreut darüber, dass viele Deutsche mit Israel das 70-jährige Bestehen feiern

Netanjahu dankt deutschen Israelfreunden

Premier Netanjahu freut sich über die vielen Menschen in Deutschland, die den 70. Geburtstag des jüdischen Staates feiern. In einem schriftlichen Grußwort dankt er den Israelfreunden für deren Unterstützung.

JERUSALEM / BERLIN (inn) – Viele Menschen und Organisationen in Deutschland feiern auf unterschiedliche Weise das 70-jährige Bestehen des Staates Israel. Premierminister Benjamin Netanjahu bedankt sich in einem Brief für diese Unterstützung. Konkreter Anlass ist das Israel-Festival, das die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) an diesem Wochenende in Berlin veranstaltet.

In dem Grußwort heißt es laut der Botschaft des Staates Israel in Berlin: „Liebe Freunde, ich sende herzliche Grüße aus Jerusalem an die Deutsch-Israelische Gesellschaft, die das 70. Jubiläum der Unabhängigkeit Israels feiert.“ Den jüdischen Staat bezeichnet der Likud-Chef als „modernes Wunder“ und fährt fort: „Die Geschichte unserer nationalen Wiedergeburt in unserem alten Heimatland nach zwei Jahrtausenden des Exils und des Mordes an sechs Millionen unseres Volkes ist beispiellos in der Menschheitsgeschichte.” Inmitten aller Kämpfe um das Existenzrecht hätten die Israelis „die Wüste zum Blühen gebracht und eine prosperierende und kraftvolle Demokratie mit einer starken Armee und lebendigen Zivilgesellschaft – ein wahres Licht unter den Nationen“.

Netanjahu ergänzt: „Das Volk Israel ist dankbar für die beständige Unterstützung unserer Freunde in Deutschland. Ihre Anstrengungen, die persönlichen und wirtschaftlichen Verbindungen zwischen Deutschland und Israel zu festigen, stellen sicher, dass das Band zwischen unseren beiden Nationen weiterhin stärker wird und eine bessere Zukunft für uns alle garantiert.“

Von: eh

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus